Archiv 2009


zurück zum Archiv

14.03.2009 - Weiterbildung: Software-Tools in der Einsatzleitung ...

Das DRK Haan setzt konsequent auf die (interne) Fortbildung der aktiven Kräfte.

Das Deutsche Rote Kreuz, Ortsverein Haan e.V. setzt seit jeher auf eine konsequente Aus- und Weiterbildung der aktiven Kräfte. Am 14. März 2009 bildeten sich einige aktive Rotkreuzler aus dem Ortsverein in der Handhabung der vorhandenen Software-Tools für die Einsatzleitung weiter.
Ein Schwerpunkt dieser Fortbildung stellte das Aufzeigen der Nutzungmöglichkeiten der diversen Programme dar, die der Einsatzleitung bei (über-)örtlichen Einsätzen zur Verfügung stehen.

Die Teilnehmer nehmen bei Großveranstaltungen oder auch Schadensereignissen teilweise die Funktion als Einsatzleiter, teilweise als Gruppenführer oder als Führungshelfer wahr. Die EDV-technische Unterstützung soll dabei eine optimale Einsatzabwicklung ermöglichen bzw. diese erleichtern.

Beim DRK Haan stehen dafür neben dem Einsatzleit-fahrzeug (ELW: RK-ME 2.11.1) mit entsprechender Aussattung, auch mehrere Tools zur Verfügung:
> Software für das Decodieren des BOS-Funk
> Software für ungeplante Schadensereignisse
> Software für geplante Großveranstaltungen
> Software für die Registrierung von Betroffenen



... einige Teilnehmer beim Testen der Software ...

Die Nutzung dieser Tools kann entweder im Zusammenspiel oder auch einzeln erfolgen - ganz wie es eine Einsatzlage erfordert. Diese fast fünfstündige Schulung wurde von Matthias Lenz durchgeführt, der zusätzlich zu seinem Engagement in der DRK Bereitschaft, die Betreuung der Hard- und Software beim DRK Haan übernommen hat.

"Wir müssen sicherstellen, dass alle unsere Helfer, die im Rahmen von Führungsaufgaben z.B. auf dem ELW eingesetzt werden, auch mit den uns zur Verfügung stehenden Tools sinnvoll umgehen können.", so Matthias Lenz. - "Konnten wir heute schon bestimmte Schwerpunkte für den Einsatz der einen oder anderen Software herausarbeiten, so müssen wir uns zukünftig auch vermehrt um die Aktualität der relevanten (Stamm-)Daten kümmern.", Matthias Lenz weiter.

Die begonnene interne Fortbildung, an der aktuell sechs Haaner Helfer teilnehmen, wird an weiteren Terminen fortgesetzt. Ferner soll es in regelmäßigen Abständen kurze Übungs-Sessions geben, an denen anhand von vorgegebenen Einsatzlagen/Einsatzmeldungen die Anwendung der Tools vertieft werden kann.
Den Teilnehmern steht zudem ein Script zu den Softwareprogrammen zur Verfügung, anhand dessen ein Selbststudium möglich ist. Das Script dient aber auch dazu, eine Art Kurzanleitung für den "Realfall" zu erstellen. Dieses wird auch eine Aufgabe innerhalb der Fortbildungsveranstaltung sein.

Zusätzliche Informationen zum DRK Haan und dem Einsatzleitfahrzeug (ELW: RK-ME 2.11.1) erhalten Sie auch unter 02129 / 31359. Gerne können Sie uns auch eine E-Mail an info@drk-haan.de schicken oder sich mittels Kontaktformular bei uns melden.


zum Seitenanfang ...