Archiv 2008


zurück zum Archiv

27. - 30.09.2008 - DRK Haan - Nachlese zur Haaner Kirmes 2008 ...

Einsatzkräfte von DRK, Feuerwehr und MHD arbeiteten wieder Hand in Hand.

Am 27. September 2008 um 14.00 Uhr war das Warten für viele Haaner Bürger wieder vorbei: Die Haaner Kirmes 2008 wurde am Riesenrad durch den Bürgermeister der Stadt Haan, Herrn Knut von Bovert, eröffnet.

Zeitgleich begann auch wieder die sanitäts- und rettungsdienstliche Versorgung der größten Strassenkirmes im Bergischen Land durch das Deutsche Rote Kreuz Ortsverein Haan e.V. in Zusammenarbeit mit dem Malteser Hilfsdienst (MHD) aus Haan.



Um die Sicherheit der geschätzten 400.000 Besucher während der vier Kirmestage zu gewährleisten, waren während der Öffnungszeiten jeweils ein Notarzteinsatzfahrzeug (NEF), ein Rettungswagen (RTW) und zwei Krankenwagen (KTW) besetzt. Zusätzlich gab es eine Unfallhilfsstelle in der kleinere und größere Blessuren behandelt wurden.
Um auch auf dem Kirmesgelände jederzeit eingreifen zu können, waren immer mindestens vier Fußstreifen unterwegs, die eine medizinische Erstversorgung vornahmen aber auch für andere Auskünfte gerne zur Verfügung standen.

Um die Kommunikation der Fußstreifen, Fahrzeuge, der Leitstelle, der Kindersammelstelle und der Abschnittsleitung sicher zu gewährleisten stand das Einsatzleitfahrzeug (ELW) des Fernmeldezuges des DRK Kreisverbandes Mettmann e.V. zur Verfügung.

Die Kindersammelstelle des DRK befand sich wie in jedem Jahr an der Jaubank auf der Kaiserstrasse und dient noch zusätzlich als Losbude für die Lotterie "Helfen und Gewinnen".





Fahrzeuge an der Kirmeswache - 27.09. 2008

Während der Kirmes wurden über 40 Versorgungen in der Unfallhilfsstelle vorgenommen und 19 Patienten in ein Krankenhaus gefahren, davon bedurften zwei Patienten der Hilfe des Notarztes.
Die Mehrzahl der Einsätze fielen in die Kategorie: chirurgischen Versorgung (u.a. Knöchelverletzungen und Platzwunden), während die internistischen Notfälle in diesem Jahr deutlich in der Minderheit waren (anders als in den Vorjahren).

Im Schnitt waren immer 30 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für die Sicherheit der Besucher einsatzbereit. Das Rote Kreuz aus Haan wurde tatkräftig von den DRK Ortsvereinen Gruiten, Heiligenhaus, Hilden, Langenfeld, Mettmann und Monheim unterstützt.
Ingesamt 68 Helferinnen und Helfer waren während der der Haaner Kirmes an den vier Tagen somit über 1.500 Einsatzstunden aktiv.
Am Mittwochmorgen um 02.00 Uhr war dann auch für die Helfer des DRK die Kirmes zu Ende, nachdem die Kindersammel- und Unfallshilfsstelle abgebaut und die allgemeine Einsatzbereitschaft wieder hergestellt waren.

Auch das Jugendrotkreuz Haan beteiligte sich wieder aktiv am Einsatzgeschehen. Während die älteren Jugendlichen schon den einen oder anderen Streifengang mitgehen durften, haben die Mehrzahl der Jugendrotkreuzler wieder den Bewohnern des Friedensheim in Haan einen unvergesslichen Montagvormittag auf dem Rummel beschert. - Wie in den vergangenen Jahren auch, wurden die Senioren wieder für einige Stunden über das Kirmesgelände begleitet.
Am Dienstag durften sich dann die Jugendrotkreuzler über Freifahrten auf dem ein oder anderen Fahrgeschäft freuen. Der obligatorische Kirmesrundgang erfolgt wieder zusammen mit den Verkehrskadetten des Kreis Mettmann.


Seniorenbegleitung am Kirmesmontag durch das JRK Haan.


Ein zugehöriger Artikel in den lokalen Medien Haaner Treff / 08.10.2008 (165 kB) steht im Download-Bereich zur Verfügung.

Nachfolgend einige Impressionen der Haaner Kirmes 2008 - fotografiert von aktiven Mitgliedern des DRK:

Die Fotos lassen sich vergrößert anzeigen ...


"
Ruhe vor dem Sturm"?




Kirmeswache 2008




EDV gestützte Einsatzführung mit EDP und FMS pro



DRK Kindersammelstelle
und Losverkauf.



Gewonnen ???




Wohlfahrtslotterie des DRK.




Seniorenbegleitung durch das JRK (I)




Gleiche Gewinnchancen für "Gross" und "Klein".



Seniorenbegleitung durch das JRK (II)



"Helfen steht jedem gut! Mach mit!"
Sie möchten ehrenamtlich anderen Menschen helfen und ein wichtiger Teil der aktiven Rotkreuzfamilie werden? - Dann zögern Sie nicht sich bei uns zu melden, denn Ehrenamt macht Freu(n)de!

Zusätzliche Informationen zur DRK-Bereitschaft Haan, dem Jugendrotkreuz in Haan oder anderen Dienstleistungen des DRK Haan erhalten Sie unter 02129 / 31359. Gerne können Sie uns auch eine E-Mail an info@drk-haan.de schicken oder sich mittels Kontaktformular bei uns melden.


zum Seitenanfang ...