Archiv 2004


zurück zum Archiv

17.07.2004 Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag ...

Zwei Brandalarme hielten die Helfer des DRK Haan auf Trab...

Am vergangenen Samstag sorgten zwei Brandalarme dafür das die Helfer der DRK-Bereitschaft Haan nicht so schnell in den verdienten freien Samstagabend kamen.

Zuerst sorgte ein Kellerbrand im Gewerbegebiet Höfgen für einen Einsatz. Der Kellerbrand war durch die Feuerwehr Haan aber schnell gelöscht, so dass auch die Helfer der Bereitschaft Haan wieder einrücken konnten.

Gegen 20.45 Uhr sorgte allerdings ein Blitzeinschlag in einem Fachwerkhaus für mehr Arbeit. Als die Helfer dort eintrafen, stand der Dachstuhl des alten Gebäudes schon in großen Teilen voll in Flammen. Die dort wohnenden Personen hatten sich glücklicherweise unverletzt aus dem Gebäude begeben können.

Das Rote Kreuz stellte einen Krankenwagen bereit und versorgte die Betroffenen und die Einsatzkräfte der Feuerwehr mit warmen und kalten Getränken. Da Freunde und Bekannte die Bewohner des Fachwerkhauses aufnahmen, war eine Unterbringung durch das Rote Kreuz nicht notwendig.

Gegen 23.30 konnte die Einsatzstelle dann verlassen werden und die Helfer nach der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft in den verdienten Feierabend gehen.

zum Seitenanfang ...