Archiv 2003

Zurück zum Archiv


26.03.2003 Jeder Handgriff muss sitzen ...

Das DRK Haan unterweist derzeit 15 Aktive der Jugendfeuerwehr Haan.


Der Nachwuchs der Feuerwehr lernt beim DRK Maßnahmen der Ersten Hilfe.


15 Mitglieder der Haaner Jugendfeuerwehr erlernen zurzeit beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) die Maßnahmen der Ersten Hilfe. Schließlich müssen bei vielen Einsätzen der Feuerwehr nicht nur Brände gelöscht werden. Leider kommt es auch häufig zu Personenschäden, die ein sofortiges und beherztes Handeln der Helfer erfordern - dann muß jeder Handgriff sitzen.

"Die Jugendlichen sind sehr motiviert. Es macht richtig Spaß mit Ihnen zusammen zu arbeiten", sagt Raphael Harlos, Bereitschaftsleiter und Ausbilder des DRK Haan. "Ganz besonders freue ich mich über die gute Zusammenarbeit unserer beiden Organisationen, die mit diesem Lehrgang einmal mehr unter Beweis gestellt wird."

Acht Doppelstunden umfasst der Lehrgang, in dem Erstmaßnahmen bei plötzlichen Erkrankungen, Verbrennungen, Knochenbrüchen und vielen anderen Verletzungen vermittelt und intensiv geübt werden. Besonders wichtig ist das Beherrschen der Herz-Lungen-Wiederbelebung. An speziellen Übungsphantomen trainieren die Jugendlichen, was sie bei einem Herz-Kreislaufstillstand machen müssen.

Mehr Informationen zum Lehrgangsangebot des DRK Haan gibt es unter 02129 / 31359 oder unter dem Link zur Breitenausbildung.