Archiv 2002

Zurück zum Archiv

06.11.2002 DRK Haan baut Fahrzeughalle

Das Ende eines dreijährigen Provisoriums ist abzusehen ...

Was lange währt, wird endlich gut.
In Kürze erhalten die Einsatzfahrzeuge des DRK Haan wieder ein dauerhaftes Dach über dem Kopf.

Seit August 1999 waren Krankenwagen, Führungsfahrzeug, Mannschaftswagen und Einsatzanhänger des DRK Haan im Hof des Rotkreuzgebäudes Bahnhofstraße 43 provisorisch untergebracht. Dort standen sie nahezu ungeschützt im Freien, nur notdürftig überdacht durch ein in Eigenarbeit errichtetes Gerüst mit Planen.


Ursache für die missliche Situation war eine Kündigung der vom DRK seit Anfang der siebziger Jahre ge-mieteten Fahrzeughalle auf der Feldstraße wegen Eigenbedarfs.
Alle Bemühungen, ein geeignetes Ersatzobjekt zu finden, scheiterten entweder an den Kosten oder an der zu großen Entfernung zur DRK-Unterkunft. Dieser Zustand war zum einen wegen des damit einher gehenden Wertverfalls aus wirtschaftlichen Erwägungen untragbar, zum anderen mussten die Rotkreuzhelfer viele Erschwernisse in Kauf nehmen. So konnten z. B. Notfallmedikamente, Infusionen, Notfallkoffer und andere medizinische Ausrüstung aus Sicherheitsgründen nicht auf den Fahrzeugen belassen, sondern mussten vor Einsätzen erst verladen werden.
Im Einsatzfall muss es schnell gehen, so Willi Lehwald, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Haan. Schließlich ist es unser oberstes Ziel, mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen jederzeit effizient und qualifiziert helfen zu können. Das ist nur möglich, wenn auch die Rahmenbedingungen stimmen.
Nur ein großzügiger Zuschuss ermöglichte es dem DRK, ein seit längerem geplantes Bauvorhaben nun in die Tat umsetzen zu können. Der Neubau einer Fahrzeughalle im Hof des DRK-Gebäudes wird nicht nur der dreijährigen Notlösung in Kürze ein Ende setzen. Zugleich ist damit auch die dauerhafte Leistungsfähigkeit des Roten Kreuzes sicher gestellt und neue Zukunftsperspektiven werden geschaffen.

Der provisorische Unterstand wurde inzwischen entfernt. Mit ersten Bauarbeiten wurde Anfang November begonnen.

Weitere Informationen zum Baufortschritt gibt es unter dem Link Bau der neuen Fahrzeughalle.